Sunsail investiert 2016 weiter in Flotte

Bad Vilbel, 7. Oktober 2015 – Der neue Sunsail Katalog ist da: Das Angebot für 2016 umfasst 25 Segelreviere in 19 Ländern, 17 Flottillen, 7 Segelschulen und ein umfangreiches Event- und Regattaprogramm. Das weltweit tätige Segelcharterunternehmen startet mit 32 neuen 40-Fuß-Katamaranen in die neue Saison. Außerdem kommen 15 neue Monohulls der Marke Jeanneau in die Flotte.

Der neue Sunsail 404 Katamaran, der in diesem Jahr sein Debut in der BVI-Flotte feierte, wird 2016 weltweit ausgeliefert: Erst in Belize, dann folgen Thailand und St. Martin. Ab dem Frühjahr kann der neue Kat auch in den Seychellen und im Sommer in Griechenland und Kroatien gechartert werden. Der Sunsail 404 ist mit vier Kabinen und zwei Nasszellen ideal für eine Gruppe von bis zu maximal zehn Personen und überzeugt durch hohe Geschwindigkeit und gute Segeleigenschaften. Das Design ist einzigartig, denn die Pantry liegt erstmalig im vorderen Bereich, während die großzügige Sitzgruppe im Salon achtern positioniert ist. Eine große Glasschiebetür trennt den Innenbereich vom hinteren Cockpit. Diese kann komplett geöffnet werden, wodurch Cockpit und Salon zu einer Einheit verschmelzen. Dank einer vorderen Deckstür hat man nicht nur einen direkten Zugang vom Salon zum Trampolin sondern auch eine ideale Durchlüftung.

Neue Einrumpfyachten bringt Sunsail in den BVI in die Flotte. Die Neuzugänge sind 38-, 47- und 51-Fuß-Yachten von Jeanneau mit zwei, drei oder vier Kabinen. Aktuell besteht die Sunsail Flotte aus über 500 Yachten. 75 % davon sind Monohulls zwischen 31 und 53 Fuß Länge. Die restlichen Boote sind Multihulls zwischen 39 und 44 Fuß Länge gebaut von Robertson & Caine, Südafrika. Sunsail betreibt eine der jüngsten Flotten im Mittelmeer: Viele der Yachten sind sind jünger als 12 Monate (Premier Plus Yachten), maximal laufen die Yachten sieben Jahre in der Charter.

Warum Sunsail

25
Segelreviere weltweit
14
Flottillen-
routen
48
Yacht-
modelle
40
Jahre Erfahrung
4
Stunden-Garantie