Sunsail Basis auf Mallorca jetzt in Eigenregie

Bad Vilbel, 4. April 2016 – Sunsail investiert in seine Charterstation in Palma de Mallorca und wird die Basis mit Beginn der diesjährigen Saison mit einem eigenen Sunsail Team betreiben. Außerdem vergrößert die TUI Tochter die Flotte auf der Baleareninsel.

Die Sunsail Charterbasis liegt weiterhin in der Marina Naviera Balear, wo sie bisher unter Führung eines Partners betrieben wurde. Jetzt übernimmt der Charterbetreiber selbst die Leitung und installiert ein eigenes Team, das die Umsetzung der weltweiten Sunsail Standards garantiert.

Die bestehende Flotte aus 41-Fuß- und 47-Fuß-Monohulls sowie Sunsail 444 Katamaranen wird um mehrere Sunsail 36 und einer zusätzlichen Sunsail 41 erweitert. 

Durch die unmittelbare Nähe zum Flughafen und zur Altstadt ist der Standort ein idealer Ausgangspunkt für einen Segeltörn und Erkundungstouren durch Palma. Obwohl die Balearen touristisch gut erschlossen sind, gibt es gerade für Segler noch viel Natur und Ursprünglichkeit zu entdecken. Fernab von überfüllten Stränden kann man mit einer Yacht in abgelegenen Buchten ankern oder nur mit dem Boot zugängliche Strände und Höhlen erkunden. Besonders der Nationalpark Cabrera, eine kleine Inselgruppe südlich von Mallorca, ist einen Besuch wert. Das Naturschutzgebiet, für dessen Besuch man eine Genehmigung braucht, hat einen der am besten erhaltenen Meeresböden in Spanien. Als Kontrast bietet Mallorca ein vielseitiges Nachtleben und quirlige Häfen mit sehr guter Infrastruktur.

Wer die Nachbarinseln Menorca oder Ibiza besuchen möchte, muss Schläge von sechs bis zehn Stunden über offenes Meer in seine Törnplanung einrechnen.

In dem Revier herrschen in den Sommermonaten leichte bis mäßige Winde aus wechselnden Richtungen vor. In der Vor- und Nachsaison sind die Segelbedingungen durch mehr Wind und Seegang anspruchsvoller und somit eher für erfahrene Segler interessant. 

Warum Sunsail

25
Segelreviere weltweit
14
Flottillen-
routen
48
Yacht-
modelle
40
Jahre Erfahrung
4
Stunden-Garantie