Neue Kiteboardflottille in den Bahamas

Bad Vilbel, 22. Juni 2016 – Vom 5. bis 12. November 2016 veranstaltet Sunsail erstmalig eine Kiteboardflottille in den Bahamas. Neben der Flottillencrew auf dem Führungsboot wird Brock Callen, professioneller Kiteboarder und Segler, mit dabei sein und Tipps für das Kitensurfen und Segeln geben. 

Maximal fünf Sunsail 444 Katamarane mit je vier Kabinen nehmen an dieser Flottille teil. Los geht es an der Sunsail Basis in Marsh Harbour auf Great Abaco. Die Teilnehmer müssen nicht segeln können, denn jede Yacht ist auch mit Skipper buchbar. Wer nur eine Kabine benötigt, dem bietet Sunsail die Möglichkeit nur eine Kabine zu buchen. „Kitesurfing mit einem Segelurlaub zu verbinden ist ideal. Man schläft an Bord und kann morgens sofort auf sein Kiteboard steigen. Mit den Yachten erkunden wir gemeinsam die Abacos, segeln zu abgelegenen Spots und können überall die besten Winde mitnehmen,“ sagt Kite-Experte Brock Callen. 

Während der achttägigen Segelreise geht es zu den Highlights der Abacos wie Guana Cay, Green Turtle Cay, Elbow Cay und Treasure Cay, wo sich einer der TOP 10 der schönsten Strände laut National Geographic befinden. Ein Beiboot ist bei jeder Yacht dabei, um die besten Restaurants und Bars der Inseln erreichen zu können. Ein absolutes Muss auf der Liste der Sehenswürdigkeiten sind außerdem „Piggyville“ mit seinen schwimmenden Schweinen auf No Name Cay sowie Tahiti Beach, ein Strand, der nur bei Ebbe zu sehen ist, und der Leuchtturm in Hope Town auf Elbow Cay, einer der letzten kerosinbetriebenen Leuchttürme der Welt.

Seit über 40 Jahren bietet Sunsail Flottillen an und hat immer wieder neue Routen oder spezielle Törns mit Themenbezug in Programm. Die neue Kiteboardflottille kombiniert das Gruppenerlebnis Segeln mit der Leidenschaft für Kiteboarding und der Unterstützung durch einen erfahrenen Kite-Instruktor und Segelexperten. Diese stehen bei allen Fragen, bei der Törnplanung und der Gestaltung des Rahmenprogramms zur Seite. Jeden Morgen wird der Tagesablauf besprochen, jeder Crew erhält Hilfe beim An- und Ablegen. Tagsüber hat jede Crew die Freiheit, das Revier mit dem Kiteboard auch auf eigene Faust zu erkunden. Die Begleitcrew ist nie weit entfernt und kann per Funk kontaktiert werden, sollte jemand Unterstützung benötigen. 

Warum Sunsail

25
Segelreviere weltweit
14
Flottillen-
routen
48
Yacht-
modelle
40
Jahre Erfahrung
4
Stunden-Garantie