Grenada

Reiseinformationen

Grenada

< zurück

Reiseinformationen

Adresse und Karte

Port Louis Marina
Kirani James Boulevard 
Saint George's
Grenada
W.I.


Saisonzeitraum: Diese Basis ist für Yacht Charter ganzjährig geöffnet.

Lage

Grenada ist die am südlichsten gelegene Insel der Windward Islands. Die Port Louis Marina öffnete im Januar 2008 und ist gerade mal 2 km von Grenadas Internationalem Flughafen Maurice Bishop entfernt. Von dort gibt es Flugverbindungen in die Karibik, USA, Kanada, Europa und Südamerika. Der St. Georges Hafen wird von Yachten und inländischen Fähren genutzt.

Öffnungszeiten Basis

8 – 17 Uhr

Einrichtungen

Die Standard Ausstattung beinhaltet: frisches Wasser, Elektrizität, WLAN, Kabelfernsehen, Nachtwachen, Müllentsorgung, Toiletten, Duschen, Pool, Restaurant, Bar, Duty Free Shop und Wettervorhersagen-Tafel. Supermarkt, Schiffsausrüstungs-Laden, Tankstelle und Kino sind mit dem Beiboot in nur zwei Minuten zu erreichen.

Basis Karte


nach oben

 

Ankunft und Abfahrt

Tipps für Ihr Handgepäck

Teil des großen Charms der Karibik macht gerade die Abgeschiedenheit und entspannte Atmosphäre aus. Durch diese Abgeschiedenheit können Verspätungen Ihres Fluges oder verspätetes Gepäck vorkommen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, wichtige persönliche Dokumente, Buchungsbestätigungen und alle notwendigen Medikamente und persönlichen Gegenstände, die nur schwer ersetzbar sind, im Handgepäck mit sich zu führen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, auch Kleidung zum Wechseln und die für Sie wichtigsten Hygieneartikel in das Handgepäck miteinzuplanen.

Zeitverschiebung

Standard Zeitzone: UTC/GMT -4 Stunden

Flüge

Es dürfen 20 kg Gepäck pro Person mitgenommen werden. Nur ein Handgepäckstück ist erlaubt, dieses darf nicht mehr als 5 kg wiegen. Für die Yacht, empfehlen wir Ihnen leichtes und einfach zu verstaunendes Gepäck mitzunehmen.  

Für verlorenes oder beschädigtes Gepäck übernimmt die Fluglinie die Verantwortung, von Ihrer Reiseversicherung wird dies nicht gedeckt. Darunter zählen auch Geld, Schmuck, Edelmetalle, Computer, persönliche elektronische Geräte, wichtige Dokumente, Reisepässe oder andere Wertpapiere.

Bei einem Vorfall benachrichtigen Sie bitte umgehend die Flughafen-Angestellten. Sobald Sie den Flughafen verlassen haben, werden Beschwerden nicht mehr angenommen.
Alkohol kann im Koffer mitgenommen werden (gut gesichert, um Scherben zu vermeiden). Sicherheitsregelungen am Flughafen verbieten es, Alkohol mit ins Handgepäck zu nehmen.

Flughafen

Der Internationale Flughafen Maurice Bishop, auch als Point Salines International Airport bekannt, liegt in der Gemeinde St. George am Point Salines, der südwestliche Punkt der Insel.  St. George ist 8 km vom Flughafen entfernt.

Einrichtungen am Flughafen:

Touristeninformation, Wechselstube, behindertengerechte Toiletten, Geldautomat, Internetcafé, Souvenirshop, Bar, Snackbar und Restaurant.

Trolleys und Träger sind ebenfalls erhältlich, Träger verlangen 1 $ pro Koffer.
Folgende Fluglinien haben Büros im Flughafen: British Airways, BWIA, Virgin Atlantic, US Airways und SVG Airways.
Der Taxidienst, von Airport Taxi Union geführt (Tel. 444 4296) wartet vor dem Flughafen auf Sie. Die Preise sind an einer Tafel in der Ankunftshalle (in $) aufgelistet.

Transfer

Sunsail hilft Ihnen gerne bei der Organisation Ihrer Flughafen Transfers. Lassen Sie uns bitte Ihre Reiseinformationen zukommen. Achtung: Kunden, die getrennt voneinander ankommen, müssen eine Kopie des Chartervertrags/der Rechnung mitbringen. Taxis warten nach fast jedem landenden Flugzeug vor dem Flughafen. Sie fahren durch die gesamte Region.

Der Taxipreis vom Flughafen zur Sunsail Basis in St. Georges beträgt $25 USD für 1-4 Personen und zusätzlich $5 USD  für jede weitere Person. Einen Zuschlag gibt es auf Fahrten zwischen 18 und 6 Uhr.

Gepäck

Wir empfehlen Ihnen Ihre Medizin und wichtige Bekleidung (Badehose, T-Shirt und Shorts) in das Handgepäck zu packen, da das Gepäck möglicherweise später in der Basis eintreffen wird als Sie.

Nehmen Sie bitte Stofftaschen mit, da diese leichter auf Ihrer Yacht zu verstauen sind.

Pässe und Visum

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Reisedokumente für die Dauer der Reise und darüber hinaus noch 6 Monate gültig sind. Der Name in den Reisedokumenten muss mit dem auf dem Flugticket angegebenen Namen übereinstimmen, sonst können Sie den Flug nicht antreten  und Ihre Versicherung könnte ungültig werden.
Kinder benötigen eigene Reisedokumente.
EU-Bürger brauchen kein Einreisevisum.
Nicht-EU-Bürger sollten rechtzeitig bei ihrem Konsulat nach den Visumsbestimmungen fragen.
Jede/r Reisende muss für seine/ihre Einreiseberechtigung Sorge tragen. Sunsail übernimmt keine Verantwortung oder Haftung, wenn wegen fehlender Dokumente die Reise oder Einreise verweigert wird. Sie können sich auch bei der Botschaft informieren oder beim Auswärtigen Amt www.auswaertiges-amt.de.

Einreise über die USA: Seit dem 1.4.2016 können aufgrund geänderter Vorschriften zum Visa Waiver Programm nur noch Inhaber elektronischer Reisepässe (sogenannter ePass mit integriertem elektronischen Chip, ausgestellt ab November 2005) visumfrei in die USA einreisen. Das ESTA-Formular ist nach wie vor dringend notwendig. Bitte informieren Sie sich frühzeitig über geänderte Einreisebestimmungen beim Auswertigen Amt.

Zoll- und Personenkontrolle

Bevor Sie den Flughafen verlassen, müssen Sie sich einer Zoll-und Personenkontrolle unterziehen. Im Flugzeug erhalten Sie eine Landing Card sowie eine Zollerklärung. Auf den meisten karibischen Inseln ist die Einfuhr von frischen Lebensmitteln streng reguliert. Die Fluglinien übernehmen keine Haftung für verdorbenes Essen, das vom Zoll konfisziert wird.

Abflugssteuer: Personen ab 13 Jahre sind verpflichtet 50 EC$ (20 $) zu zahlen. Die Abflugssteuer für Personen zwischen 5 und 12 Jahren beträgt 25 EC$ (10 $). Kinder unter 5 Jahren zahlen nichts. Wer weniger als 24 Stunden auf der Insel bleibt, muss die Steuer trotzdem zahlen. Ausgenommen sind Passagiere, die am Flughafen umsteigen.

Der Zoll befindet sich beim Grenada Yacht Club - 2-minütige Fahrt mit dem Beiboot.
WICHTIG: Jede Insel hat eigene Einreisebestimmungen und Sie müssen bei der Einreise und Ausreise die Zollkontrolle passieren. Die Einfuhr von Lebensmittel ist ebenfalls streng reguliert, vor allem bei Fleisch und Fisch.

Zoll und Personenkontrolle

Aufgrund lokaler Regelungen müssen Yachten, die von außerhalb Grenadas oder Carriacou anreisen, die Zoll- und Personenkontrollen an einem Eingangshafen passieren.

Diese sind:
Port Louis Marina
Grenville, St DAvids Bay
Prickly Bay Marina
Carriacou Yacht Club, Tyrell Bay

Zollbestimmungen in Grenada:

Die Einfuhrgenehmigung muss vor Ankunft der anderen Crewmitglieder vom Skipper unterschrieben werden. Es sind vier Kopien der Crewliste erforderlich; diese können schon im Voraus abgegeben werden.
Eine Ausfuhrgenehmigung ist ebenfalls erforderlich, um in einem anderen Land durch den Zoll gehen zu können. Yachten sollten innerhalb von 24 Stunden nach dem Erhalten einer Ausfuhrgenehmigung abfahren.

Die Zoll- und Personenkontrollen sind in der Regel von Montag bis Freitag von 8 bis 11:45 Uhr und von 13 bis 16 Uhr geöffnet, am Wochenende von 8 bis 13:30 Uhr.

Treibstoff

Treibstoff ist an der Basis erhältlich und kostet etwa 1,23 $ pro Liter.

Kühlboxen

Kühlboxen sind an der Basis nach dem Prinzip - wer zuerst kommt, mahlt zuerst - ohne Aufpreis erhältlich. Bitte unterschrieben Sie für die Kühlerbos und bringen Sie sie sauber und unbeschädigt wieder zurück, andernfalls wird sie Ihnen in Rechnung gestellt. Nur eine Kühlerbox per Yacht.

Einreise

Ankunftstag – Sie können ab 18 Uhr an Bord Ihrer Yacht gehen.

Bei der Ankunft zeigt Ihnen unser Personal Ihre Yacht und die wesentlichen technischen Einrichtungen, wie Licht und Sanitär. Danach können Sie Ihr erstes Abendessen genießen.

Die Einführung in die Bordtechnik und das Revier findet am nächsten Morgen statt. Die Einweisung in das Revier beinhaltet sehenswerte Routen, Wetterbedingungen und Besonderheiten des Reviers. Die an Bord der Yacht stattfindende Technikeinführung befasst sich mit der Yacht, mit seinen Systemen und dem Rigg. Es ist nicht möglich, den Törn ohne Einweisung anzutreten. 

Anreise außerhalb der Öffnungszeiten

Ein Sunsail Angestellter wird Sie empfangen.

Abreise

Am Tag Ihrer Abreise müssen Sie Ihre Yacht um 11 Uhr übergeben.
Vor der Übergabe der Yacht  sollten Sie das Checkout-Formular (an der Rezeption erhältlich) ausfüllen. Damit können Sie technische Unregelmäßigkeiten oder Schäden, die während Ihres Charters aufgetreten sind, dokumentieren. Bitte helfen Sie uns, unsere Yachten im besten Zustand zu halten.

Außerdem möchten wir Sie bitten, den Sack mit gebrauchter Wäsche im Cockpit zu lassen, alle Schränke und Kühlschränke vollständig zu leeren und alle Abfälle von Bord zu nehmen, ausgeliehene Schnorchelausrüstung und Schwimmwesten an der Rezeption zurück zu geben und das Schiff in einem sauberen und ordentlichen Zustand zu hinterlassen. Wenn eine Endreinigung notwendig ist, stellen wir diese in Rechnung.

nach oben

 

Segelinformationen

Sunsail bietet 24 verschiedene Flottillentörns, von leicht bis fortgeschritten. Die jeweiligen Bedingungen wie Wind, Gezeiten, Segeldistanzen und Halteplätze bestimmen das nötige seglerische Vorwissen. Sie können sich frei bewegen, während unsere Leitcrew in Ihrer Reichweite bliebt, falls Sie mehr Hilfe brauchen. Sie gibt Ihnen gerne Tipps für die besten Ankerplätze, Häfen, Restaurants und Sehenswürdigkeiten.

Grenada: Segelerfahrung Stufe 3
Unsere Erfahrungsstufen sind von den jeweiligen Wetterbedingungen und der gewählten Segelroute abhängig. Lesen Sie hier mehr über die Segelbedingungen.

St. Vincent: Segelerfahrung Stufe 2

Unsere Erfahrungsstufen sind von den jeweiligen Wetterbedingungen und der gewählten Segelroute abhängig. Lesen Sie hier mehr über die Segelbedingungen.

Segelscheine

Es gibt zwar keine Segelscheinpflicht für Grenada und die Grenadinen, wir empfehlen aber, dass Sie Ihre Segelscheine mitführen. Wenn Sie von der Küstenwache oder den Hafenbehörden kontrolliert werden, kann dies wichtig sein. Wenn Sie keine offiziellen Scheine besitzen, müssen der Skipper und der Co-Skipper einen Segelerfahrungsnachweis ausfüllen.

Segelgenehmigung und Steuern 

Grenada, St. Vincent und die Grenadinen verlangen einen Beitrag für Segelgenehmigungen, Hafen- und Zollgebühren. In manchen Gegenden stehen Ankereinrichtungen für Übernachtungen zur Verfügung. Diese werden von lokalen Restaurants, Bars oder Marinas zur Verfügung gestellt. Die Kosten dafür variieren, fangen jedoch ab 15 $ pro Nacht an. Die Anlegegebühren für Tobago Cays sind 10 $ pro Tag pro Person. Diese können schon im Voraus an der Sunsail Basis bezahlt werden.     

 

Segelgenehmigung

  St. Lucia

St. Vincent

Grenada

 

  7,50-20 $

0,75 $ /ft

Bis zu 40 ft = 20 $
40 ft bis 60 ft = 29 $
60 ft bis 80 ft = 39 $
80 ft und länger = 58 $

Steuern

  5 EC$ pro Tag pro Person (maximal 7 Tage)

Auf Grenada angekommen, sind Steuern zu zahlen, die 30 Tage lang gültig sind.

Bei der Grenzüberschreitung jedes Landes, müssen Sie sich einer Zollkontrolle unterziehen. Dabei sind jedes Mal Kosten zu zahlen. Bei einem Törn von Grenada durch St. Vincent und die Grenadinen, sind 35 $ Steuern pro Person zu zahlen.

Yachtcharter mit Skipper

Im Gebiet der Windward-Inseln befinden sich mehrere souveräne Staaten. Jedes Land verlangt eine Zoll- / Einwanderungsabfertigung bei An- und Abreise. Die Gebühren hierfür variieren je nach Land, Yacht, Anzahl Crewmitglieder, Reiseroute usw. Bei einer Charter mit Skipper sollten Sie Ihrem Skipper daher bei Charterbeginn 500 $ in bar geben. Dieser Betrag wird er zur Abwicklung der Zoll- und Liegeplatzgebühren während der Charter verwenden. Der benötigte Gesamtbetrag kann am Ende eventuell geringer sein oder aber auch etwas höher ausfallen. Am Ende der Charter wird der Skipper Ihnen den Restbetrag zusammen mit den Belegen aushändigen. Geldautomaten sind im diesem Segelrevier nur in begrenzter Anzahl vorhanden. Daher ist es wichtig, diese Gebühren im Voraus zu planen.

Nachtsegeln  

Nachtsegeln ist NICHT erlaubt. Sie müssen eine Stunde vor Sonnenuntergang angelegt haben.  

Reviereinschränkungen

Informationen bezüglich der Reviereinschränkungen erhalten Sie während der Einweisung.

Das Segelrevier um Tobago Cays ist beschränkt, da sich dort zahlreiche schwer zu erkennende Korallen befinden. Ankern Sie in allen Buchten mit äußerster Vorsicht, um eine Beschädigung der Korallen und Seegraswiesen zu vermeiden.
Um Grand Anse Beach in  Grenada ist Ankern nicht gestattet. Legen Sie bitte mindestens 2 Seemeilen vom Strand entfernt an.

Blue Lagoon in St. Vincent hat eine schwierige Einfahrt und wird am besten vermieden.
Es gibt noch weitere Beschränkungen in der Karibik, diese werden im Detail während der Einweisung erklärt.

Hafen- und Liegegebühren

Es sind keine Hafen- und Liegegebühren zu zahlen. Anlegebojen in dieser Gegend sind nicht zu empfehlen, da sie nicht gut gepflegt werden. Die Bojen in Dragon Bay jedoch werden von der Regierung zur Verfügung gestellt und sind deshalb zu empfehlen.  

Segeln in diesem Revier

Mehr Informationen zum Segeln in diesem Revier.

Seekarten und Hafenführer

Alle Seekarten und Hafenführer, die Sie für dieses Revier brauchen, befinden sich an Bord. Seekarten und Hafenführer können ansonsten auch im Sunsail Buchungsbüro gekauft werden.

nach oben

 

Banken und Geldwechsel

Währung

Der Eastern Carribbean Dollar (EC$) ist die lokale Währung, US$ ($) und US$ Traveller Checks werden auch akzeptiert.

Banken

Banken in Grenada sind in der Regel von Montag bis Donnerstag von 8 bis 14 Uhr und am Freitag von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Wir raten Ihnen Geld in den Banken zu wechseln, da man es woanders nicht unbedingt zu den günstigsten Wechselkursen umtauschen kann.

Sie können Ihr Geld auch an der Basis wechseln.

Informationen zu Kreditkarten

Kreditkarten werden in den meisten Hotel, Autovermietungen und Geschäften akzeptiert. Traveller Checks werden überall angenommen.

nach oben

 

Allgemeine Informationen

Post

Die Post befindet sich in der Lagoon Road in der Nähe des Hafens St. Georges. Es gibt noch weitere kleinere Postbüros in den Städten und Dörfern. Die Post hat generell montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr geöffnet, freitags bis 14:30 Uhr.

Sprache

Grenada – Offizielle Sprache: Englisch, Französisches Patois nur auf St. Lucia.

St. Vincent & die Grenadinen –  Offizielle Sprache: Englisch. Manch Inselbewohner sprechen das französische Patois, eine Mischung aus afrikanischer und französischer Grammatik.

Lebenshaltungskosten in Grenada

Lebensmittelkosten sind relativ hoch. Guter Tipp: Kaufen Sie lokal produzierte Nahrungsmittel auf den Märkten. Der St. Georges Fischmarkt ist bei Einwohnern und Touristen sehr beliebt und die Preise sind unschlagbar.

Essen gehen

Grenada bietet Touristen viele Möglichkeiten, Meeresfrüchte und die westindische und die italienische Küche zu kosten. Beliebte lokale Gerichte sind Fischsuppe, Curry-Lamm (Muschel) und den allgegenwärtigen Roti. „Pigeon-Erbsen“ mit Reis, Kochbananen , Süßkartoffeln und Callaloo-Suppe sind gern gesehene Beilagen. Carib Bier und Westerhall Rum sind die lokalen Biere. Probieren Sie auch die alkoholfreien Getränke wie Sauerampfersaft, Mauby und Ingwerbier.

Restaurants

Victory Bar & Restaurant
Port Louis Marina
St. George's
Tel: (+1 473) 435 7263
Für Frühstück, Mittagessen und Abendessen geöffnet.


The Aquarium Restaurant und La Sirena Beach Bar
Tel: (+1 473) 444 1410 (+1 473) 444 1410       
Fax (+1 473) 000 0000
aquarium@spiceisle.com

Vom Flughafen zu Fuß erreichbar. Sonntags werden Grillspezialitäten angeboten:

The Beach House
Dr. Grooms Beach
Airport Road
Point Salines
St. George, Grenada
(+1 473) 444 4455

Weißer Sand, Blick auf das Meer und köstliches Essen.

Boatyard Restaurant & Tiki Bar
Lance aux Epines
St. George
Tel: (+1 473) 444 4662
Exzellente Pizza, schöne Anlegeplätze.
Täglich von 8 bis 23:30 Uhr geöffnet. Freitags von 8:30 bis 14 Uhr.

Coconut Beach Restaurant
Grand Anse Beach
St. George's
Tel: (+1 473) 444 4644

Restaurants öffnen in der Regel um 9 Uhr und schließen um 21 Uhr.

Restaurants sind im September geschlossen – Nebensaison
Wenn Sie während der Nebensaison reisen, sollte Ihnen bewusst sein, dass Sie nur eine begrenzte Anzahl an geöffneten Restaurants vorfinden werden. Nehmen Sie sich also genügend Proviant mit an Bord. Dies wäre auch der perfekte Zeitpunkt, um ein Grillabend an Bord zu genießen.

Trinkgeld

Grenada – 8 % Steuern stehen Hotels und Restaurants zu. Die meisten fügen selbst eine Servicegebühr hinzu. Geben Sie Trinkgeld nach Zufriedenheit.

Trinkgeld geben ist üblich und wird in allen Restaurants und Bars erwartet, das gilt ebenso für andere Services. Die Faustregel empfiehlt etwa 10-15 % der Rechnungssumme. Manche Unternehmen fügen das schon automatisch der Rechnung bei.

Einkaufen

Sie werden ein großes Angebot vorfinden, darunter Schnitzereien, Malereien, einheimischem Schmuck, Schmuck aus natürlichen Materialien, Smaragden und Gold. Natürlich finden Sie auch Gewürze, Konfitüren, Gelee und Grenada Plantation Rum.

Das Duty Free in Havana House bietet eine Vielzahl an karibischem Kunsthandwerk, Souvenirs, Keramik, Gewürze, Konfitüre, Gelee, CDs und kleine elektronische Gegenstände. Die Geschäfte haben in der Regel montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet, samstags von 8 bis 13 Uhr. Supermärkte und Shoppingcenter sind von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Einige öffnen sogar sonntags. Wenn Kreuzfahrtschiffe in den Hafen vorfahren, öffnen Souvenirshops auch an Sonn- und Feiertagen.

In der Gegend gibt es zwei Supermärkte mit großem Sortiment. Zum einen das in der Lagune liegende Foodland. Dort gibt es unter anderem Bootszubehör, sodass Sie sich jederzeit ausrüsten können. Außerdem gibt es einen IGA Supermarkt in Grand Anse, der die Bedürfnisse der Einwanderer deckt. Gegenstände und Kleidung der größten amerikanischen Marken sind dort zu kaufen.

Hotels

Coyaba Beach Resort
St. George, Grenada
Tel: (+1 473) 866 783 5413

Allamanda Beach Resort & Spa
St. George, Grenada
Tel: (+1 473) 473 444 0095

Grenada Grand Beach Resort & Convention Centre
St. George, Grenada
Tel: (+1 473) 444 4371

Spice Island Beach Resort
St. George, Grenada
Tel: (+1 473) 444 4258

True Blue Bay Resort
True Blue
St. George's
Tel: (+1 473) 444 4371

nach oben

 

Stromnetz, Mobilfunk und Musikanlagen

Strom

Grenada – 220 Volt AC, 50 Hz. 3-Punkt-Steckdose sind Standard.

Yachten – Die Standard Spannung an Bord beträgt 12 Volt. Um elektronische Geräte mit 110 V benutzen zu können, benötigen Sie einen Inverter. Es sei denn Ihre Yacht verfügt über einen Generator.

Mobilfunk

Überprüfen Sie vor der Abfahrt, ob Ihr Handy in der Karibik funktioniert. Bitte hinterlassen Sie an der Basis Ihre Handynummer bevor Sie Ihren Törn starten.

Musik/Ipods

Alle Yachten sind mit einem Radiogerät und einem CD-Player ausgestattet. Wenn Sie Ihren iPod an Bord mit der Stereoanlage nutzen möchten, sollten Sie einen iPod-kompatiblen Radiotransmitter („I-Trip“) mitbringen.

nach oben

 

Aktivitäten

Autovermietung

Am Flughafen gibt es verschiedene Mietwagenanbieter, darunter Y&R Rentals.
Die größten Mietwagenanbieter haben einen Stützpunkt in Grenada.

Um vor Ort einen Führerschein zu erhalten, müssen Sie Ihren persönlichen Führerschein in der Verkehrsabteilung der Zentralen Polizeistation vorlegen. Die Kosten betragen etwa 30 EC$.

Ungefähr 650 Meilen gepflasterte Straßen schlängeln sich durch Grenada. Die meisten sind in sehr gutem Zustand. Nicht vergessen: Es herrscht LINKSVERKEHR!

Angeln

Sportliches Angeln ist in diesen Gewässern sehr populär. Geangelt werden häufig spanische Makrele, Barrakuda, Marlin, Thunfisch und Königsdorsche. Ein Angelschein ist für das Angeln während der Fahrt nicht erforderlich. Das Angeln von Speerfischen ist NICHT erlaubt und für alle Nichtanwohner illegal.

True Blue Sport Fishing
St. Georges
Grenada
West Indies
Tel/Fax: (+1 473) 444 2048
Mobil: (+1 473) 407 4688
E-Mail: grclifford@spiceisle.com
In der Marina gelegen

Tauchen

Das Tauchen in Grenada ist hauptsächlich möglich auf der südwestlichen Halbinsel der Insel, sowohl auf dem Felsvorsprung im Süden (bevor der Meeresboden in den tiefen Kanal zwischen der Karibik und Südamerika fällt) und im Norden, wo es Riffe im Lee der Insel gibt, vor Grand Anse und auf der ruhigeren Westküste.

Entdecken Sie die von Touristen verschonten Wracks und Korallenriffe, die bis jetzt noch nicht vollständig erforscht wurden. Taucher werden verlassene Buchten, Sandbänke und Lagunen voller Meeresleben, unter anderem Gorgonien, Seepferde, Rochen, Schildkröten und Delphine, ausfindig machen.

Das Tauchen ist in den Marineparks one einen lokalen Tauchveranstalter nicht gestattet. Dies gilt für Moliniere, Dragon Bay, Sandy Island und Tobago Cays.

Das BSAC Resort Center wurde 1991 gegründet und ist somit das am längsten bestehende Tauchunternehmen von Grenada. Die Tauchbasis befindet sich auf dem spektakulären Grand Anse Beach, neben dem Flamboyant Hotel. Die Lage ist optimal, denn sind die meisten der 30 Tauchstationen im Südwesten Grenadas schnell mit dem Boot erreichbar.
Tel: (+1 473) 444 1092
Mobil: (+1 473) 414 6229
E-Mail:  info@divegrenada.com

Eco Dive Company, Grand Anse Beach
St. George's
Tel: (+1 473) 444 7777
E-Mail: dive@ecodiveandtrek.com

Schnorcheln

Der Tobago Cays Marine Park ist herrlich zum Schnorcheln! Wenn Sie sich Schnorchelausrüstung leihen möchten, wir haben welche zur Verfügung. Die Kindergrößen sind nur begrenzt vorhanden. Falls Sie also selbst eine Kinderausrüstung besitzen, bringen Sie sie doch bitte mit.

Standup Paddelboards

Die neues Art, das Wasser zu erleben. Das Gleiten auf dem Wasser ist fast wie "über's Wasser laufen" - näher geht's nicht. Standup Paddeln ist für alle Altersgruppen geeignet. 

Wandern

Mit seiner beeindruckenden, natürlichen Schönheit und der Vielfalt der Ökosysteme und der Landschaft, bietet Grenada einige der schönsten Spazier-, Wander- und Trekkingmöglichkeiten der Karibik.

nach oben

 

Einkaufsmöglichkeiten

Warum wertvolle Urlaubszeit im Supermarkt verschwenden? Wählen Sie aus einem großen Angebot an praktischen Proviantpaketen sowie aus unserer Liste für Einzelartikel. Gehen Sie an Bord einer segelbereiten Yacht voller Proviant.

nach oben

 

Gesundheit und Sicherheit

Bei Krankheit und Verletzung

Falls Sie während Ihrer Reise erkranken und einen Arzt oder ein Krankenhaus aufsuchen müssen, kontaktieren Sie bitte so schnell wie möglich unser Sunsail-Personal.
Wenn Sie Ihren Versicherungsschutz dafür beanspruchen wollen, hilft Ihnen gerne unser Basis-Manager. Bitte kontaktieren Sie ebenfalls gleich Ihre Versicherung.
Ihre Versicherung wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und Ihnen bei Reise- und Arztkosten helfen. Sammeln Sie alle Belege für Medikamente, Behandlungen oder Transporte, für die Sie die Kosten vorstrecken mussten und reichen Sie sie bei der Versicherung ein.

Sicherheit

Alle Yachten sind mit Erwachsenen-Rettungswesten ausgestattet. Wir überlassen es Ihrer Verantwortung, wann Sie Ihre persönliche Sicherheitsausrüstung tragen wollen.
Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Kinderwesten (ab 4 Jahren) haben, bitten wir Sie, möglichst eine eigene mitzubringen.
Wir empfehlen, dass Kinder, die noch nicht gut schwimmen können, immer eine Rettungsweste tragen, wenn sie sich an Bord einer Yacht befinden.
 

Informationen zu Impfungen und Immunisierungen

Im Allgemeinen besteht in Grenada kein Risiko durch ansteckende Krankheiten.
Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung ist für die Einreise aus bestimmten Ländern eine Gelbfieber Impfung erforderlich. Auch wenn zurzeit kein Gelbfieber Risiko in Grenada besteht, verlangt die Regierung für Einreisende bestimmter Länder ein Impfnachweis gegen Gelbfieber.

nach oben

Warum Sunsail

25
Segelreviere weltweit
14
Flottillen-
routen
48
Yacht-
modelle
44
Jahre Erfahrung
4
Stunden-Garantie