Wie funktioniert Flottillensegeln wirklich? – Mythen aufgeklärt

Auf einer Flottille segelt man nur im Gänsemarsch hintereinander her, oder? Die Begleitcrew bringt die Flottillenteilnehmer dazu, nach einem strengen Zeitplan zu segeln, zu essen und Kontakte zu knüpfen, oder?

Falsch.

Gerüchte, Mythen und Halbwahrheiten gibt es zuhauf, wenn es um Flottillensegeln geht, und diese wollen wir heute aus der Welt räumen. Die Geschichte von Sunsail ist eng mit der Geschichte der Flottille verbunden. Wir haben unser Konzept im Laufe der Jahre immer weiter verfeinert, um Ihnen den größtmöglichen Spaß zu bieten, den Sie auf dem Wasser haben können. Ein Flottillenurlaub bietet Ihnen eine Kombination aus absoluter Unabhängigkeit und vollkommener Sicherheit.

Wie funktioniert Flottillensegeln?

Jeden Morgen informiert Sie die Begleitcrew über ideale Kurse, Wetterbedingungen und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Nach dem Briefing legen Sie ab und erkunden das Segelrevier auf eigene Faust. Am Abend treffen Sie dann wieder auf die anderen Flottillencrew. Der Skipper sorgt dafür, dass ein Anlegeplatz für Sie reserviert ist - meistens an Dorfkais und in kleinen Häfen. Jeden Abend können Sie wählen, ob Sie den Ort mit Ihrer eigenen Crew erkunden oder andere Flottillencrews treffen und beim gemeinsamen Abendessen besser kennenlernen möchten. An einigen Abenden organisiert die Begleitcrew auch Aktivitäten für die ganze Gruppe, wie z.B. Grillabende am Strand, Punschpartys oder eine Regatta am Ende der Woche.

Geschichte des Flottillensegelns

Juni 1974: Eine unerschrockene Gruppe von sieben Snapdragon 25-Yachten segelt von Ägina ins Unbekannte, angeführt von Skipper Janet Green, ihrem Techniker David Archer und Hostess Megan Duncan. Dies war die erste Flottille der Welt.

Mitte der 70er Jahre gründete Eric Richardson die Yacht Cruising Association (YCA), auf die Sunsails Geschichte zurückgeht, und war Pionier des Flottillenkonzepts. Das YCA-Team konnte keinen Stand für die London Boat Show 1974 ergattern und stellte deshalb mitten im Winter eine der Yachten an der Victoria Station aus und verteilte Flugblätter. Die Flottille war innerhalb einer Woche ausverkauft.

Seit dieser ersten Flottille im Saronischen Golf hat sich das Flottillensegeln zu einem weltweiten Urlaubstrend entwickelt. Dutzende von Routen führen durch die besten Segelreviere der Welt – ob im Mittelmeer, der Karibik oder darüber hinaus.

Gruppensegeln mit einer erfahrenen Crew

Das Flottillensegeln kombiniert das Segeln auf eigene Faust mit der Unterstützung einer erfahrenen Begleitcrew, die Sie über die besten Zwischenstopps, Restaurants und Sehenswürdigkeiten informiert und Ihnen beim An- und Ablegen hilft.

Technician

Ihr Sunsail Skipper plant die Route, hilft bei Manövern und verfügt über jede Menge Insider-Wissen. Der Techniker kennt jede Yacht wie seine Westentasche und ist immer zur Stelle, falls Probleme oder Fragen zur Yacht auftreten. Als Berater, Reiseführer und Veranstaltungsplaner ist Ihre Hostess dafür da, Ihren Flottillenurlaub nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Flexibles Gruppensegeln 

Segeln bei einer Flottille nicht nur ein paar Yachten die ganze Woche einer Leityacht auf einer festgelegten Route hinterher?

Nein – das ist eines der größten Missverständnisse über Flottillensegeln. Unsere Flottillen sind bewusst flexibel gestaltet und bieten Ihnen Unterstützung, wenn Sie sie brauchen, und lassen Freiheit, wann immer Sie diese möchten. Falls in der Flottillenroute der nächste Stopp „X“ ist, Sie aber stattdessen lieber nach „Y“ segeln möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Sie müssen lediglich die Begleitcrew darüber informieren - und natürlich ist ihre Unterstützung auch dann nur einen Funkspruch entfernt.

Flottillensegeln für Anfänger bis Fortgeschrittene

Sind Flottillen nur für Anfänger und Segelneulinge geeignet?

Nein. Es mag schwer zu glauben sein, aber es gibt wirklich für jeden eine passende Flottillenroute. Flottillensegeln kann eine großartige Möglichkeit sein, Ihr Selbstvertrauen beim Segeln zu stärken, während andere die Routenplanung übernehmen. Wir haben jedoch auch sorgfältig ausgewählte Routen, die selbst den erfahrensten Seglern interessante und herausfordernde Passagen bieten.

Wir haben unsere Segelreviere in Erfahrungsstufen unterteilt, damit Sie je nach Erfahrung und Qualifikation das passende Reiseziel finden. Die Erfahrungsstufen berücksichtigen Tidenhub, Wind und Wetterbedingungen sowie alle navigatorischen Herausforderungen:

STUFEANFORDERUNGENSEGELREVIER
Stufe 1

• Fünf Tage oder 100 Seemeilen als Skipper auf einer Yacht gleichartiger Größe
• Die Qualifikation SBF See, ICC oder RYA Day Skipper sind für Kroatien und Griechenland obligatorisch.

Griechenland: LefkasMeganisiKefalonia & Ithaka Flottillen
Kroatien: Hvar, Krka  & Wein & Genussflottillen
Karibik: Virgin Gorda & Jost van Dyke Flottillen
Australien: Great Barrier Reef Flottille
Stufe 2

• 10 Tage oder 200 Seemeilen als Skipper auf einer Yacht gleicher Größe
• RYA Day Skipper
• SBF See, ICC oder RYA Day Skipper sind für Kroatien, Griechenland, Italien und Spanien obligatorisch.

Kroatien: Vis, Korcula Dubrovnik Flottillen
Italien: Lipari, Ischia, Sardinien & Wein- & Genussflottillen

Stufe 3

• 20 Tage oder 400 Seemeilen als Skipper auf einer Yacht gleicher Größe
• RYA Day Skipper mit Erfahrung auf höherem Niveau
• RYA Coastal Skipper
• ICC mit Erfahrung auf höherem Niveau

 

Flottillen für Groß und Klein

OK, Flottillen sind also ideal für Familien. Bedeutet das auch, dass immer viele Kinder dabei sind und man keine Ruhe hat?

Überhaupt nicht. Es stimmt natürlich, dass einige Flottillenrouten ideal für den Familienurlaub sind und in den Sommerferien einen großartigen Ort für Kinder darstellen, um neue Freunde zu finden (unsere Lefkas-Flottille hat an bestimmten Daten sogar einen engagierten Kinderprogramm-Betreuer). Außerhalb der Sommerferien sind unsere Flottillen jedoch viel entspannter, mit Crews bestehend aus Paaren oder Gruppen von Freunden.

Im Laufe der Jahre haben wir unsere Flottillen weiterentwickelt und neue Routen sowie interessante Varianten hinzugefügt. Dazu gehören unsere Wein- und Genussflottillen, die sich auf die Köstlichkeiten des Mittelmeers konzentrieren und in Dubrovnik, Marina Agana und Procida angeboten werden - ideal für Feinschmecker und Weinkenner. Erleben Sie einen Segelurlaub in einem der besten Reviere der Welt, entdecken Sie Weingüter und probieren Sie lokale Köstlichkeiten.

Flottillenaktivitäten

Muss man bei allen Aktivitäten des Gruppensegelns mitmachen?

Bei Flottillen geht es darum, dass Sie Ihre Urlaubszeit genauso gestalten, wie Sie es möchten. Genau wie die Route können Sie auch die gesellschaftlichen Aktivitäten individuell planen. Sie können sich also so oft an den Gruppenaktivitäten beteiligen, wie Sie möchten. Sie können z.B. an einem Abend die anderen Flottillencrews auf der Punschparty kennenlernen und am nächsten Tag einen ruhigen Abend mit Ihrer Familie verbringen. 

Neues entdecken beim Gruppensegeln

Vielleicht waren Sie schon einmal auf einer Flottille, vielleicht sogar in verschiedenen Revieren. Doch lassen Sie sich nicht täuschen – es gibt immer etwas Neues zu entdecken: Wir überarbeiten regelmäßig bestehende Flottillenrouten und nehmen neue Routen sowie interessante Themenflottillen in unser Programm auf. 

Kann ich trotzdem ein genaues Logbuch führen?

Ja - tatsächlich geben wir bei unseren Flottillenrouten die genaue Entfernung zwischen den Häfen an, und Sie können jede Seemeile, die Sie zusätzlich segeln, selbst protokollieren. Auf unseren kroatischen Flottillen erhalten Sie exklusiven Zugang zur App „Nebo“, mit der Sie Ihren Segeltörn sowie Fotos erfassen und mit Freunden teilen können.

Welche Segelyacht passt zu meinem Flottillenurlaub?

Flottillen sind nicht mehr auf eine Einheitsflotte beschränkt, sondern die Yachten variieren von klein bis groß und von Monohull bis Katamaran. Sie finden also immer genau die richtige Yacht für Ihre Crew. Für Flottillen im Mittelmeer empfehlen wir flinke Monohulls, die sich ideal für die Navigation in engen Yachthäfen eignen, während Sie in der Karibik gerne den Komfort und die Bequemlichkeit eines Katamarans genießen können.

Wir kümmern uns um unsere Segelreviere und pflegen zu Marinas, Hafenmeistern etc. gute Beziehungen. Deshalb haben wir die Anzahl von Yachten pro Flottille auf max. 12 beschränkt und begrenzen auch die Anzahl der teilnehmenden Katamarane im Mittelmeer, sodass wir nicht mehr Platz beanspruchen als unbedingt erforderlich.

Finden Sie Ihre perfekte Flottillenroute

Flottillensegeln bietet ein entspanntes und einzigartiges Erlebnis für Familien, Paare und Gruppen. Wir bieten mediterrane Flottillenrouten ab Lefkas, Marina Agana, Dubrovnik, Portorosa, Cannigione und Procida sowie zwei karibische Flottillen in den Britischen Jungferninseln und eine australische Flottille im Great Barrier Reef. Mit einer unserer Themenflottillen können Sie Ihr Segelerlebnis sogar noch weiter aufpeppen. Eine Sunsail Flottille erleichtert die Routenplanung und lässt Ihnen mehr Zeit für die Dinge, die Sie lieben: Segeln in atemberaubenden Gewässern und Zusammensein mit Ihren Lieblingsmenschen.

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
25