Ian Walker und seine Top 7 der internationalen Regatten

  Zurück zum Blog

Der Begriff "Sportlegende" wird in der Sportwelt oft viel zu schnell vergeben, aber zweifacher olympischer Medaillengewinner, Volvo Ocean Race Gewinner als Skipper und neuer RYA Renndirektor, Ian Walker MBE, wird dem Titel mehr als gerecht. Hier ruft er seinen ganzen Erfahrungsschatz ab und gibt uns seinen Überblick über die besten Regatten der Welt

In 25 Jahren professionellem Segeln hatte ich das Glück, auf unglaublich tollen Rennyachten an so vielen fantastischen Regatten weltweit teilzunehmen. In dieser Zeit, in der immer weniger Grand-Prix-Regatten durchgeführt wurden, gab es eine Zunahme der etwas niedriger angesetzten Regatten, bei denen Unterhaltung und Spaß fester Bestandteil sind. Es scheint so, dass viele Leute die Idee mögen, an schönen Orten gegen ähnliche Yachten zu segeln, genauso wie sie coole Cocktails, ein bisschen Tanzen oder Familienunterhaltung mögen. Regatten rund um Inseln zu segeln, kann weitaus ansprechender sein als Regatten mit reinen Luv- / Leekursen. Und was gibt es Besseres, als einige dieser wunderbaren Segelziele zu erkunden.

Ian Walker with Volvo Ocean Race trophy

Die Vorteile des Regattatourismus vor Ort ausnutzend, hat es eine Zunahme in Anzahl und Popularität insbesondere von karibischen Regatten gegeben. Dies wird zu einem kleinen Teil durch die besseren Fluganbindungen und die zunehmende Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigen Charterbooten von Unternehmen wie Sunsail angetrieben. Die Regatta Organisatoren planen die Termine relativ gut, um größere Überschneidungen zu vermeiden. So haben Sie zwischen Januar und April wahrscheinlich die Wahl an 2 oder 3 Regatten pro Monat in der Karibik teilnehmen zu können. Jede dieser Regatten hat ihren ganz eigenen Flair. Wie entscheiden Sie, welche dieser Regattawochen am besten zu Ihnen passt? Ich werde Ihnen ein paar in aller Welt verstreute Regatten vorstellen auf denen ich entweder persönlich teilgenommen habe oder von denen ich denke, dass sie ein Muss für jeden ambitionierten Segler sein sollten!

 St Martin Heineken Regatta – 1. – 4. März 2018

Die Heineken Regatta ist eine der größten Regatten in der Karibik. In der Vergangenheit hat sie fast 300 Yachten angezogen, darunter oft einige der größeren Yachten einschließlich Maxis und Superyachten. Ein großer internationaler Flughafen vor Ort sorgt für eine einfache Anreise. Die Simpson Bay bietet perfekte, geschützte Liegeplätze und die vielen guten Schifffahrtsunternehmen vor Ort, machen dies zu einem beliebten karibischen Anlaufpunkt für Yachten aller Größen. Der Yachtclub St. Maarten ist sehr freundlich und Sie können ein Bier beim Anblick hunderter von Yachten genießen, die jeden Tag die Simpson Bay Bridge passieren.

Sunsail Ian Walker Heineken Regatta

Es gibt eine gute Auswahl an Regatten für verschiedene Klassen und Yachten aller Formen und Größen sind sehr willkommen. Es beginnt mit dem eintägigen küstennahen, Commodore's Cup, gefolgt von weiteren drei Tagen mit Küstenrennen - einschließlich einem „Round the Island Race“. Es gibt normalerweise ein großes Kontingent niederländischer Teilnehmer und natürlich viel Heineken Bier, das von den Sponsoren bereitgestellt wird, sorgt für einige tolle Partys. Wenn Sie die Ruhe suchen, sollten Sie nicht an dieser Regatta teilnehmen. Vor allem auch deshalb, weil der internationale Flughafen und die Menge an großen Kreuzfahrtschiffen, diesen Teil der Karibik ziemlich umtriebig machen. Trotzdem ist die Regatta gut und bietet für jeden etwas. Mein Tipp ist, ein Moped zu mieten und den Rest der Insel zu genießen. Auf der französischen Seite ist es wesentlich ruhiger und schöner!

Mehr zur Heineken Regatta

BVI Spring Regatta - 26. März – 1. April 2018

Die BVI Spring Regatta wird immer beliebter. Sie wird schon zum 47. Mal ausgetragen. Die Britischen Jungferninseln gehören zu meinen weltweiten Lieblings-Segelrevieren. Die Veranstalter nutzen alle nahe gelegenen Inseln, um einen idyllischen Regattakurs zu setzen. Die Passatwinde liegen oft im Bereich von 10 bis 20 Knoten, aber der Großteil der Regatta ist durch Inseln geschützt, sodass das flachere Wasser ein echter Genuss sein kann. Nanny Cay ist nicht nur ein Hauptsponsor, sondern auch Gastgeber mit einem schönen Strand, Pool und vielen nahe gelegenen Unterkünften für diejenigen, die nicht an Bord schlafen möchten. 2018 wird die erste Vollmondregatta um alle 64 Inseln der BVIs stattfinden, gefolgt von einer dreitägigen Kursregatta. Die Regatta findet für Cruiser Racer, Cruiser, Non-Spinnaker, Bareboat und Multihull statt. Das Rennen ist vielleicht weniger ernst im Vergleich zu den größeren Regatten, und mit der nahe gelegenen Sunsail-Basis bei Wickham Cay und Partys jeden Abend, ist dies die perfekte Bareboat-Regatta. Ein Nachteil ist sicherlich die längere Flugzeit nach Tortola ohne direkte internationale Fluganbindung - aber vielleicht ist das einer der Gründe, warum es so schön ist, wenn man dort ankommt!

Sunsail Ian Walkers Regatta

Mehr zur BVI Spring Regatta

Antigua Sailing Week 28. April – 4. Mai 2018

Dieses Jahr war das 50. Jubiläum der Antigua Race Week. Sehr oft war es die wichtigste Regatta in der Karibik. Viele der Top-Rennyachten gastierten hier im Laufe der Jahre. Mit fünf Regattatagen und dem Round the Island Race, hat es historisch gesehen, die stärksten Regattabedingungen aller Karibik Regatten. Dies entwickelte sich im Laufe der Zeit durch den Ausbau von Charterflotten. Die Regatta kann hart sein, da die Gewässer ziemlich ungeschützt sind und starke Passatwinde manchmal für eine raue Woche auf See sorgen können. Mit Ausnahme des Round Antigua Race fand ich die Kurse etwas einschränkend aufgrund der Tiefe, was das Kursabstecken schwer machte. Trotzdem leisten die Regatta Organisatoren gute Arbeit. An Land fehlt es an nichts mit geschichtsträchtiger, guter Regatta Organisation, anständiger Yacht Infrastruktur, guten Restaurants und Bars, einigen tollen Partys und einem berühmt berüchtigten Liegetag. Der einzige Wehmutspunkt ist, dass die Flotte verteilt ist auf zwei Marinas. Zwar sind sie nur einen kurzen Spaziergang voneinander entfernt (Falmouth und English Harbours) – und manchmal ist es sogar gar nicht so schlimm, sich die Beine zu vertreten! Mein Top-Tipp für alle Nicht-Segler ist, die Regatta Aktionen vom Aussichtspunkt Shirley Heights aus zu beobachten.

Mehr zur Antigua Race Week

Tahiti Pearl Regatta 7. – 12. Mai 2018

Die nächste auf meiner Liste - ich bin zwar noch nie auf der Tahiti Pearl gesegelt, aber was ich darüber höre und sehe, hat mich schon des Öfteren vor Neid erblassen lassen! Sicherlich ist sie eine der malerischsten Regatten der Welt. Die Gegend profitiert von tropischen Passatwinden aus Südosten, die konstante 10 bis 15 Knoten haben, obwohl sie manchmal auch an die 30 Knoten erreichen. Die Regatta ist bemerkenswert für eine kurvenreiche Route zwischen den Inseln mit abendlichen Zwischenstopps, die jeweils mit festlichem polynesischem Spaß gespickt sind. Ich kann es kaum erwarten, endlich mal den Feuertänzern zuzusehen!

Mehr zur Tahiti Pearl Regatta

Lendy Cowes Week 4. – 11. August 2018

Die Cowes Week fand seit 1826 jedes Jahr statt, mit Ausnahme der Kriegsjahre. Es gibt bis zu 40 Klassen, in denen etwa 1.000 Yachten konkurrieren und für ein erstaunliches Spektakel sorgen. Ich bin vor 30 Jahren meine erste Cowes-Week gesegelt und auf Booten aller Größen von Swallows bis 70 Fuß Yachten gesegelt. Der Rennstandard kann ziemlich hoch sein, selbst in den Klassen der kleineren Tagesboote bis hin zu den langsamsten von allen, den X-Booten, die normalerweise die größte Flotte ausmachen und einige der hart umkämpftesten Rennen bieten. Während die Regatta erstaunlich gut organisiert ist, kann es durch die Größe des Ereignisses und die starken Strömungen etwas eingeschränkt werden.

Persönlich mag ich die Küstenkurse und die starken Strömungen. Da macht man Dinge, die einem wirklich nur auf der Cowes Week passieren! Gesellschaftlich ist für jeden etwas dabei, von Yachtklub-Bällen bis zu Bierzelten und Partys. Und ich denke, die öffentliche Anteilnahme ist eine der großen Attraktionen der Veranstaltung. Es spielt keine Rolle, ob Sie ein olympischer Segler, Clubracer, Charterbootsegler oder erstmaliger Teilnehmer sind. Die Cowes macht viel Spaß und hält etwas für Sie bereit. Das Einzige, was dann noch fehlt, ist dass die Sonne scheint!

Mehr zur Lendy Cowes Week

Dartmouth Royal Regatta – Ende August 2018

Wenn ich die Dartmouth Royal Regatta zusammenfassen müsste, wäre es "guter altmodischer englischer Spaß". Ein wunderbares Familienereignis in schöner Lage - es gibt für jeden etwas an Land und auf dem Wasser. In ihrem 173. Jahr hat die Regatta eine lange Tradition und die enge Verbindung der Region mit dem Militär sorgt dafür, dass dies so bleibt in Zukunft. Es gibt ein Passage-Rennen und enge Rennen in einer Vielzahl von Klassen von IRC, Byron Cruiser Handicap, Non-Spinnaker, Sportboot und One Design über die nächsten 4 Renntage, aber Segeln ist nur ein Teil der Veranstaltung. Die Royal Regatta ist die größte Veranstaltung im Kalender der Stadt und geht weit über das Segeln hinaus. Es gibt viel Unterhaltung und mit Ruderrennen, Schwimmwettkämpfe, Tauziehen, Krabben- und Eiscremeessenwettbewerben, einer Hundeshow, einer Kostümverkleidung und Schnitzeljagden werden die Kinder beschäftigt und glücklich sein. Die Red Arrows runden ab, eine sehr beliebte Woche ab, um den River Dart und die Schönheit der Gegend zu präsentieren. Sie findet in Englands Sommer statt, also beten Sie für gutes Wetter. Der freundliche Empfang und die schöne Umgebung werden trotzdem immer da sein. Definitiv ein Besuch wert!

 

Mehr zur Dartmouth Regatta

King’s Cup Phuket: Anfang Dezember 2018

2016 jährte sich die Königsregatta Asiens, der Kings Cup in Phuket, zum 60. Mal. Ähnlich wie die karibischen Regatten ist der Kings Cup eine hervorragende Mischung aus High-End-Regattaflotten kombiniert mit einem mehr familienfreundlichen Regattabereich mit einem starken Anteil an Charterbooten für diejenigen auf der Suche nach sonnig-warmen vorweihnachtlichem Segeln. Eine starke Multihull-Klasse in allen Formen und Größen trägt ebenfalls zur Beliebtheit des Regattaevents bei.

Der Kings Cup wurde ursprünglich organisiert, um des verstorbenen thailändischen Königs Liebe zum Segeln zu feiern. Es gibt viele Bilder seiner Majestät, wie er seine Enterprise, Moth und Ok Dinghis vom selben Strand aus segelt. Alle hatte er übrigens selbst gebaut. Die Zuneigung, die der verstorbene Monarch von seinem Volk genoss, ist während der gesamten Veranstaltung zu spüren. Die königlichen Vertreter und Marinerepräsentanten tragen dazu bei, dass dieses Ereignis als Quelle des Nationalstolzes angesehen wird.


 

Am Strand von Kata im Südwesten der Insel Phuket ausgetragen, liegt die Flotte in der Bucht und genießt eine einzigartige Fährverbindung. Jeden Morgen dienen traditionelle Thai Longtail Boote als Fähren. Die Windverhältnisse sind in der Regel leicht bis mittel. Die Konkurrenz kann eine Mischung aus Küsten und Rund um die Inseln Kurse in einigen der malerischsten Landschaften, die Thailand zu bieten genießen. Die Regatta beginnt normalerweise früh am Morgen, um sicherzustellen, dass die Flotte am frühen Nachmittag zurück ist. Dann kann sich jeder erholen und andere Dinge entdecken. Ein thailändisches Curry und ein paar Erfrischungen am puderweißen Strand von Kata sind ein Muss, bevor es dann zu den abendlichen Events geht, die Teil der Regattaveranstaltung sind.

Phuket King's Cup

In den letzten Jahren wurde ein neuer, moderner Flughafen fertiggestellt, und mit reichlich Unterkünften und einem familienfreundlichen Ambiente sowie einem aktiven Rahmenprogramm ist es eine Regatta für alle - auch wenn Sie keinen zu guten Tag auf dem Wasser hatten.

Mehr zur Phuket Kings Cup Regatta

Wenn Ian Sie inspirieren konnte, dann schauen Sie sich unseren weltweiten Regattakalender an.

Um mehr über diese tollen Regatten zu erfahren, schauen Sie unten auf ihre offiziellen Webseiten:

www.tahitipearlregatta.com

www.heinekenregatta.com

www.bvispringregatta.org

www.sailingweek.com

www.lendyscowesweek.co.uk

www.dartmouthregatta.co.uk

www.kingscup.com

Lesen Sie im Waterlines Blog noch andere tolle Artikel

 

  Zurück zum Blog

Warum Sunsail

25
Segelreviere weltweit
14
Flottillen-
routen
48
Yacht-
modelle
44
Jahre Erfahrung
4
Stunden-Garantie